Qualitätsmanagement

Erste Humanmedizinische Arztpraxis der Nordostschweiz mit ISO-Zertifikat 9001:2000 / Neu: 9001:2008

Die Erfüllung der Erwartungen der Patientinnen und damit der Kunden ist für den Erfolg einer Arztpraxis, wie auch für jedes andere Unternehmen, von zentraler Bedeutung. Dafür braucht es nebst ausgewiesener Fachkompetenz eine klare Führung, motiviertes und gut ausgebildetes Personal, übersichtliche Strukturen und effiziente Abläufe.

 

 

» Zeitungsartikel (TZ, 14.11.2007)

Als erste humanmedizinische Arztpraxis der Nordostschweiz ist die Praxis Dr. med. Y. Bienwald in Frauenfeld nach dem internationalen Standard ISO 9001:2000 zertifiziert worden. Am 26. Oktober 2007 durfte Yvonne Bienwald, Spezialärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, das begehrte Zertifikat von der Zertifizierungsgesellschaft Swiss TS in Empfang nehmen. Dieses Zertifikat bescheinigt, dass die Frauenarztpraxis über ein funktionierendes Qualitätsmanagement und damit über ein modernes Führungsinstrument verfügt.

Das Krankenversicherungsgesetz (KVG) fordert von den Leistungserbringern eine wirtschaftliche Arbeitsweise und schreibt die Sicherung der Qualität vor. Eine – wenn auch anspruchsvolle – Möglichkeit, diese Anforderungen zu erfüllen, besteht in der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach dem internationalen Standard ISO 9001:2000. Für diesen Weg hat sich die in Frauenfeld ansässige gynäkologische Praxis Dr. med. Y. Bienwald entschieden. In Zusammenarbeit mit der spezialisierten Beraterin Irmtraud Strassberger hat die Praxiseigentümerin Yvonne Bienwald ein Qualitätsmanagement-Handbuch ausgearbeitet, das alle Belange des komplizierten Praxisalltags regelt. Das Handbuch enthält unter anderem ein Leitbild, definiert Qualitätsziele, legt die Tätigkeiten und Verantwortungen jeder Mitarbeiterin fest, dokumentiert nachvollziehbar die verschiedenen Arbeitsabläufe und beschreibt diese als Prozesse und Verfahren.

Das Ziel des Qualitätsmanagements ist unter anderem eine effizientere Organisation, die sich an den Bedürfnissen der Patienten orientiert. Dabei soll auch in Zukunft durch kritisches Hinterfragen der bestehenden Strukturen und Abläufe und durch eine regelmässige Überprüfung der gesteckten Ziele eine ständige Verbesserung erreicht werden.

Zu den mit dem Qualitätsmanagementsystem verfolgten konkreten Zielen gehören:

  • Zufriedene Patienten,
  • Motivierte Mitarbeiterinnen,
  • Mehr Effizienz, Verhindern von Doppelspurigkeiten,
  • Vermeidung von Fehlern, Behebung von Schwachstellen sowie
  • Höhere Wirtschaftlichkeit.

Nach der Einführung des neuen Systems war es nahe liegend, dass die Praxis Dr. med. Y. Bienwald sich einer neutralen, externen Überprüfung unterziehen wollte. Zu diesem Zweck führte die Zertifizierungsgesellschaft Swiss TS ein Audit durch, bei dem in einer ersten Phase das Qualitätsmanagementsystem im Detail analysiert wurde und anschliessend in der Praxis während acht Stunden mit der Ärztin und allen Mitarbeiterinnen eine intensive Befragung stattfand. Das Ergebnis dieser Überprüfung war erfreulich: Der Bericht des eingesetzten Auditors Thomas Eduard Meier hält fest, dass das Qualitätsmanagement der Praxis Dr. med. Y. Bienwald «alle Anforderungen der Norm ISO 9001:2000 vollumfänglich erfüllt».

Das Schweizer Gesundheitswesen befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Dieser ist unter anderem geprägt von wachsenden Ansprüchen der Patienten, einem raschen technologischen Fortschritt und ständig höheren Kosten. Damit verbunden sind gestiegene und neue Anforderungen an die Ärzte und Arztpraxen. Yvonne Bienwald ist davon überzeugt, dass ihre Praxis Dank dem eingeführten Qualitätsmanagementsystem auf die neuen Anforderungen gut vorbereitet ist.

Thomas Eduard Meier
lic.iur, Jurist
Lead Auditor
Swiss TS Technical Services AG, Wallisellen